Veranstaltungskalender

Hier können Sie gezielt suchen:


07.05. 2022
Beschreibung:  

Mehr Infos: www.museum-vilsbiburg.de

 

Termin:    – 
Kategorie:   Ausstellungen, Messen



03.06. 2022
Beschreibung:  

Detailsinformationen zu Bands/Terminen siehe in http://www.wogehmahi.de/events.html

 

Termin:    – 
Kategorie:   Musikveranstaltungen



05.06. 2022
Beschreibung:  

Mehr Infos: www.museum-vilsbiburg.de

 

Termin:  
Kategorie:   Vorträge, Lesungen



12.06. 2022
Beschreibung:  

Mehr Infos: www.museum-vilsbiburg.de

 

Führung in Binabiburg, Wallfahrtskirche Sankt Salvator mit dem Thema „Der Freskomaler Anton Scheitler gibt sich zu erkennen“ mit Peter Käser

Termin:  
Kategorie:   Vorträge, Lesungen



19.06. 2022
Beschreibung:  

Am Sonntag, 19. Juni, bekommen Flugbegeisterte aus der Region die Möglichkeit, die Heimat aus der Vogelperspektive kennenzulernen: Der Luftsportverein Vilsbiburg e. V. richtet sein alljährliches Flugplatzfest mit Möglichkeiten zu Rundflügen, Bewirtungsangebot, Getränken, sowie Kaffee und Kuchen aus.

Termin:  
Kategorie:   Feste, Bälle
Ort:   Flugplatz Vilsbiburg/Achldorf
Am Flugplatz 1, 84137 Vilsbiburg



21.06. 2022
Beschreibung:  

Vortrag Simon Häglsperger:

"Nachhaltige Wassernutzung und -rückgewinnung - Projekt Umoja (Kenia)"

Eintritt: frei, öffentliche Veranstaltung

 

Termin:  
Kategorie:   Vorträge, Lesungen
Ort:   Kreis- und Stadtbibliothek
Mensa des MMG's Vilsbiburg
Gobener Straße 4a
84137 Vilsbiburg



23.06. 2022
Termin:  
Kategorie:   Sport
Ort:   Ballsporthalle Vilsbiburg
Urbanstr. 2
84137 Vilsbiburg



24.06. 2022
Beschreibung:  

Die Übersicht aller Veranstaltungen finden Sie auch unter dem Link

 

http://www.wogehmahi.de/

Termin:    – 
Kategorie:   Feste, Bälle
Ort:   Stadthalle



24.06. 2022
Beschreibung:  

Grossansicht in neuem Fenster: Theaterverein Trauterfing

Um Haus und Hof

von Franz Kranewitter in einer Bearbeitung von Heinz Oliver Karbus

 

Lena, ein armes Mädchen und dessen Bruder Lotter wollen sich nicht dem Schicksal der Armut und Unterdrückung fügen. Während Lotter gerne und gar nicht so schlecht, auf Kosten der Anderen lebt, geht Lena ihren eigenen Weg.

Sie macht sich an Hias, den reichen Sohn des Klotzenbauern heran, verliebt sich in ihn und bald wird sie auch schwanger von ihm. Ihr Ziel, Bäuerin zu werden, ist in greifbarer Nähe, es fehlt nur noch die Heirat mit ihrem Verlobten und die Übergabe des Hofes an ihn.

Hias kann aber als Zweitgeborener des Klotzenbauern das Hoferbe damit nicht antreten und zögert, Lena zur Frau zu nehmen. In ihrem Bestreben Haus und Hof zu übernehmen, setzt Lena ihren Geliebten immer mehr unter Druck, den Vater um die Übergabe des Hofes zu bitten.

Der Klotzenbauer indes hofft immer noch auf die Rückkehr seines ersten Sohnes Franz, der vor vielen Jahren das elterliche Anwesen verlassen hat um in der weiten Welt sein Glück zu finden. Er verweigert die Übergabe an Hias, da in seinen Augen Franz der rechtmäßige Erbe ist und ihm Lena obendrein aus zu niedrigen Verhältnissen kommt. Die Lage spitzt sich immer mehr zu, Vater und Sohn geraten im Streit aneinander. Schließlich unterschreibt der Alte unter Zwang den Übergabevertrag und fügt sich widerwillig den Umständen.

Aus Lena wird eine angesehene Bäuerin. Aber ihr Glück ist nicht von langer Dauer. Eines Tages steht Franz, der verlorene Sohn, vor der Tür und bringt das junge Paar mit der Frage nach dem Verbleiben des Vaters in eine ausweglose Situation…

 

Die 1895 entstandene Tragödie ist Kranewitters erstes Stück. Es ist geprägt vom Bewusstsein des Endes lange gültiger Normen und will ein realistisches Bild eines Dorfes mit Mitteln Klischeehafter Situationen und Typen entwerfen.

 

Spieltermine:

Premiere: 24.6., 25.6., 1.7., 2.7., 3.7., 8.7., 9.7., 10.7., 15.7., 16.7.2022

Spielbeginn: jeweils um 20.30 Uhr 

Bei Spielabsage wegen Regens werden Ersatztermine angeboten.

Theaterzelt

Ab 19 Uhr, während der Pause und nach den Aufführungen freut sich die Zeltmannschaft auf Ihre Gäste

 

Mehr Infos auf www.theaterverein-trauterfing.de

 

 

 

 

 

Termin:  
Kategorie:   Kleinkunst, Theater
Ort:   Kleinhochreit - Neudeckerhof
Kleinhochreit 1
84175 Schalkham



25.06. 2022
Beschreibung:  

Grossansicht in neuem Fenster: Theaterverein Trauterfing

Um Haus und Hof

von Franz Kranewitter in einer Bearbeitung von Heinz Oliver Karbus

 

Lena, ein armes Mädchen und dessen Bruder Lotter wollen sich nicht dem Schicksal der Armut und Unterdrückung fügen. Während Lotter gerne und gar nicht so schlecht, auf Kosten der Anderen lebt, geht Lena ihren eigenen Weg.

Sie macht sich an Hias, den reichen Sohn des Klotzenbauern heran, verliebt sich in ihn und bald wird sie auch schwanger von ihm. Ihr Ziel, Bäuerin zu werden, ist in greifbarer Nähe, es fehlt nur noch die Heirat mit ihrem Verlobten und die Übergabe des Hofes an ihn.

Hias kann aber als Zweitgeborener des Klotzenbauern das Hoferbe damit nicht antreten und zögert, Lena zur Frau zu nehmen. In ihrem Bestreben Haus und Hof zu übernehmen, setzt Lena ihren Geliebten immer mehr unter Druck, den Vater um die Übergabe des Hofes zu bitten.

Der Klotzenbauer indes hofft immer noch auf die Rückkehr seines ersten Sohnes Franz, der vor vielen Jahren das elterliche Anwesen verlassen hat um in der weiten Welt sein Glück zu finden. Er verweigert die Übergabe an Hias, da in seinen Augen Franz der rechtmäßige Erbe ist und ihm Lena obendrein aus zu niedrigen Verhältnissen kommt. Die Lage spitzt sich immer mehr zu, Vater und Sohn geraten im Streit aneinander. Schließlich unterschreibt der Alte unter Zwang den Übergabevertrag und fügt sich widerwillig den Umständen.

Aus Lena wird eine angesehene Bäuerin. Aber ihr Glück ist nicht von langer Dauer. Eines Tages steht Franz, der verlorene Sohn, vor der Tür und bringt das junge Paar mit der Frage nach dem Verbleiben des Vaters in eine ausweglose Situation…

 

Die 1895 entstandene Tragödie ist Kranewitters erstes Stück. Es ist geprägt vom Bewusstsein des Endes lange gültiger Normen und will ein realistisches Bild eines Dorfes mit Mitteln Klischeehafter Situationen und Typen entwerfen.

 

Spieltermine:

Premiere: 24.6., 25.6., 1.7., 2.7., 3.7., 8.7., 9.7., 10.7., 15.7., 16.7.2022

Spielbeginn: jeweils um 20.30 Uhr 

Bei Spielabsage wegen Regens werden Ersatztermine angeboten.

Theaterzelt

Ab 19 Uhr, während der Pause und nach den Aufführungen freut sich die Zeltmannschaft auf Ihre Gäste

 

Mehr Infos auf www.theaterverein-trauterfing.de

 

 

 

 

 

Termin:  
Kategorie:   Kleinkunst, Theater
Ort:   Kleinhochreit - Neudeckerhof
Kleinhochreit 1
84175 Schalkham



28.06. 2022
Beschreibung:  

Autorenlesung Dirk Reinhardt:

"Train Kids"

Eintritt: 2 € (erm. 1 €), öffentliche Veranstaltung

 

Termin:  
Kategorie:   Vorträge, Lesungen
Ort:   Kreis- und Stadtbibliothek
Mensa des MMG's Vilsbiburg
Gobener Straße 4a
84137 Vilsbiburg



01.07. 2022
Beschreibung:  

Grossansicht in neuem Fenster: Theaterverein Trauterfing

Um Haus und Hof

von Franz Kranewitter in einer Bearbeitung von Heinz Oliver Karbus

 

Lena, ein armes Mädchen und dessen Bruder Lotter wollen sich nicht dem Schicksal der Armut und Unterdrückung fügen. Während Lotter gerne und gar nicht so schlecht, auf Kosten der Anderen lebt, geht Lena ihren eigenen Weg.

Sie macht sich an Hias, den reichen Sohn des Klotzenbauern heran, verliebt sich in ihn und bald wird sie auch schwanger von ihm. Ihr Ziel, Bäuerin zu werden, ist in greifbarer Nähe, es fehlt nur noch die Heirat mit ihrem Verlobten und die Übergabe des Hofes an ihn.

Hias kann aber als Zweitgeborener des Klotzenbauern das Hoferbe damit nicht antreten und zögert, Lena zur Frau zu nehmen. In ihrem Bestreben Haus und Hof zu übernehmen, setzt Lena ihren Geliebten immer mehr unter Druck, den Vater um die Übergabe des Hofes zu bitten.

Der Klotzenbauer indes hofft immer noch auf die Rückkehr seines ersten Sohnes Franz, der vor vielen Jahren das elterliche Anwesen verlassen hat um in der weiten Welt sein Glück zu finden. Er verweigert die Übergabe an Hias, da in seinen Augen Franz der rechtmäßige Erbe ist und ihm Lena obendrein aus zu niedrigen Verhältnissen kommt. Die Lage spitzt sich immer mehr zu, Vater und Sohn geraten im Streit aneinander. Schließlich unterschreibt der Alte unter Zwang den Übergabevertrag und fügt sich widerwillig den Umständen.

Aus Lena wird eine angesehene Bäuerin. Aber ihr Glück ist nicht von langer Dauer. Eines Tages steht Franz, der verlorene Sohn, vor der Tür und bringt das junge Paar mit der Frage nach dem Verbleiben des Vaters in eine ausweglose Situation…

 

Die 1895 entstandene Tragödie ist Kranewitters erstes Stück. Es ist geprägt vom Bewusstsein des Endes lange gültiger Normen und will ein realistisches Bild eines Dorfes mit Mitteln Klischeehafter Situationen und Typen entwerfen.

 

Spieltermine:

Premiere: 24.6., 25.6., 1.7., 2.7., 3.7., 8.7., 9.7., 10.7., 15.7., 16.7.2022

Spielbeginn: jeweils um 20.30 Uhr 

Bei Spielabsage wegen Regens werden Ersatztermine angeboten.

Theaterzelt

Ab 19 Uhr, während der Pause und nach den Aufführungen freut sich die Zeltmannschaft auf Ihre Gäste

 

Mehr Infos auf www.theaterverein-trauterfing.de

 

 

 

 

 

Termin:  
Kategorie:   Kleinkunst, Theater
Ort:   Kleinhochreit - Neudeckerhof
Kleinhochreit 1
84175 Schalkham



02.07. 2022
Beschreibung:  

Grossansicht in neuem Fenster: Theaterverein Trauterfing

Um Haus und Hof

von Franz Kranewitter in einer Bearbeitung von Heinz Oliver Karbus

 

Lena, ein armes Mädchen und dessen Bruder Lotter wollen sich nicht dem Schicksal der Armut und Unterdrückung fügen. Während Lotter gerne und gar nicht so schlecht, auf Kosten der Anderen lebt, geht Lena ihren eigenen Weg.

Sie macht sich an Hias, den reichen Sohn des Klotzenbauern heran, verliebt sich in ihn und bald wird sie auch schwanger von ihm. Ihr Ziel, Bäuerin zu werden, ist in greifbarer Nähe, es fehlt nur noch die Heirat mit ihrem Verlobten und die Übergabe des Hofes an ihn.

Hias kann aber als Zweitgeborener des Klotzenbauern das Hoferbe damit nicht antreten und zögert, Lena zur Frau zu nehmen. In ihrem Bestreben Haus und Hof zu übernehmen, setzt Lena ihren Geliebten immer mehr unter Druck, den Vater um die Übergabe des Hofes zu bitten.

Der Klotzenbauer indes hofft immer noch auf die Rückkehr seines ersten Sohnes Franz, der vor vielen Jahren das elterliche Anwesen verlassen hat um in der weiten Welt sein Glück zu finden. Er verweigert die Übergabe an Hias, da in seinen Augen Franz der rechtmäßige Erbe ist und ihm Lena obendrein aus zu niedrigen Verhältnissen kommt. Die Lage spitzt sich immer mehr zu, Vater und Sohn geraten im Streit aneinander. Schließlich unterschreibt der Alte unter Zwang den Übergabevertrag und fügt sich widerwillig den Umständen.

Aus Lena wird eine angesehene Bäuerin. Aber ihr Glück ist nicht von langer Dauer. Eines Tages steht Franz, der verlorene Sohn, vor der Tür und bringt das junge Paar mit der Frage nach dem Verbleiben des Vaters in eine ausweglose Situation…

 

Die 1895 entstandene Tragödie ist Kranewitters erstes Stück. Es ist geprägt vom Bewusstsein des Endes lange gültiger Normen und will ein realistisches Bild eines Dorfes mit Mitteln Klischeehafter Situationen und Typen entwerfen.

 

Spieltermine:

Premiere: 24.6., 25.6., 1.7., 2.7., 3.7., 8.7., 9.7., 10.7., 15.7., 16.7.2022

Spielbeginn: jeweils um 20.30 Uhr 

Bei Spielabsage wegen Regens werden Ersatztermine angeboten.

Theaterzelt

Ab 19 Uhr, während der Pause und nach den Aufführungen freut sich die Zeltmannschaft auf Ihre Gäste

 

Mehr Infos auf www.theaterverein-trauterfing.de

 

 

 

 

 

Termin:  
Kategorie:   Kleinkunst, Theater
Ort:   Kleinhochreit - Neudeckerhof
Kleinhochreit 1
84175 Schalkham



03.07. 2022
Beschreibung:  

Grossansicht in neuem Fenster: Theaterverein Trauterfing

Um Haus und Hof

von Franz Kranewitter in einer Bearbeitung von Heinz Oliver Karbus

 

Lena, ein armes Mädchen und dessen Bruder Lotter wollen sich nicht dem Schicksal der Armut und Unterdrückung fügen. Während Lotter gerne und gar nicht so schlecht, auf Kosten der Anderen lebt, geht Lena ihren eigenen Weg.

Sie macht sich an Hias, den reichen Sohn des Klotzenbauern heran, verliebt sich in ihn und bald wird sie auch schwanger von ihm. Ihr Ziel, Bäuerin zu werden, ist in greifbarer Nähe, es fehlt nur noch die Heirat mit ihrem Verlobten und die Übergabe des Hofes an ihn.

Hias kann aber als Zweitgeborener des Klotzenbauern das Hoferbe damit nicht antreten und zögert, Lena zur Frau zu nehmen. In ihrem Bestreben Haus und Hof zu übernehmen, setzt Lena ihren Geliebten immer mehr unter Druck, den Vater um die Übergabe des Hofes zu bitten.

Der Klotzenbauer indes hofft immer noch auf die Rückkehr seines ersten Sohnes Franz, der vor vielen Jahren das elterliche Anwesen verlassen hat um in der weiten Welt sein Glück zu finden. Er verweigert die Übergabe an Hias, da in seinen Augen Franz der rechtmäßige Erbe ist und ihm Lena obendrein aus zu niedrigen Verhältnissen kommt. Die Lage spitzt sich immer mehr zu, Vater und Sohn geraten im Streit aneinander. Schließlich unterschreibt der Alte unter Zwang den Übergabevertrag und fügt sich widerwillig den Umständen.

Aus Lena wird eine angesehene Bäuerin. Aber ihr Glück ist nicht von langer Dauer. Eines Tages steht Franz, der verlorene Sohn, vor der Tür und bringt das junge Paar mit der Frage nach dem Verbleiben des Vaters in eine ausweglose Situation…

 

Die 1895 entstandene Tragödie ist Kranewitters erstes Stück. Es ist geprägt vom Bewusstsein des Endes lange gültiger Normen und will ein realistisches Bild eines Dorfes mit Mitteln Klischeehafter Situationen und Typen entwerfen.

 

Spieltermine:

Premiere: 24.6., 25.6., 1.7., 2.7., 3.7., 8.7., 9.7., 10.7., 15.7., 16.7.2022

Spielbeginn: jeweils um 20.30 Uhr 

Bei Spielabsage wegen Regens werden Ersatztermine angeboten.

Theaterzelt

Ab 19 Uhr, während der Pause und nach den Aufführungen freut sich die Zeltmannschaft auf Ihre Gäste

 

Mehr Infos auf www.theaterverein-trauterfing.de

 

 

 

 

 

Termin:  
Kategorie:   Kleinkunst, Theater
Ort:   Kleinhochreit - Neudeckerhof
Kleinhochreit 1
84175 Schalkham



08.07. 2022
Beschreibung:  

Grossansicht in neuem Fenster: Theaterverein Trauterfing

Um Haus und Hof

von Franz Kranewitter in einer Bearbeitung von Heinz Oliver Karbus

 

Lena, ein armes Mädchen und dessen Bruder Lotter wollen sich nicht dem Schicksal der Armut und Unterdrückung fügen. Während Lotter gerne und gar nicht so schlecht, auf Kosten der Anderen lebt, geht Lena ihren eigenen Weg.

Sie macht sich an Hias, den reichen Sohn des Klotzenbauern heran, verliebt sich in ihn und bald wird sie auch schwanger von ihm. Ihr Ziel, Bäuerin zu werden, ist in greifbarer Nähe, es fehlt nur noch die Heirat mit ihrem Verlobten und die Übergabe des Hofes an ihn.

Hias kann aber als Zweitgeborener des Klotzenbauern das Hoferbe damit nicht antreten und zögert, Lena zur Frau zu nehmen. In ihrem Bestreben Haus und Hof zu übernehmen, setzt Lena ihren Geliebten immer mehr unter Druck, den Vater um die Übergabe des Hofes zu bitten.

Der Klotzenbauer indes hofft immer noch auf die Rückkehr seines ersten Sohnes Franz, der vor vielen Jahren das elterliche Anwesen verlassen hat um in der weiten Welt sein Glück zu finden. Er verweigert die Übergabe an Hias, da in seinen Augen Franz der rechtmäßige Erbe ist und ihm Lena obendrein aus zu niedrigen Verhältnissen kommt. Die Lage spitzt sich immer mehr zu, Vater und Sohn geraten im Streit aneinander. Schließlich unterschreibt der Alte unter Zwang den Übergabevertrag und fügt sich widerwillig den Umständen.

Aus Lena wird eine angesehene Bäuerin. Aber ihr Glück ist nicht von langer Dauer. Eines Tages steht Franz, der verlorene Sohn, vor der Tür und bringt das junge Paar mit der Frage nach dem Verbleiben des Vaters in eine ausweglose Situation…

 

Die 1895 entstandene Tragödie ist Kranewitters erstes Stück. Es ist geprägt vom Bewusstsein des Endes lange gültiger Normen und will ein realistisches Bild eines Dorfes mit Mitteln Klischeehafter Situationen und Typen entwerfen.

 

Spieltermine:

Premiere: 24.6., 25.6., 1.7., 2.7., 3.7., 8.7., 9.7., 10.7., 15.7., 16.7.2022

Spielbeginn: jeweils um 20.30 Uhr 

Bei Spielabsage wegen Regens werden Ersatztermine angeboten.

Theaterzelt

Ab 19 Uhr, während der Pause und nach den Aufführungen freut sich die Zeltmannschaft auf Ihre Gäste

 

Mehr Infos auf www.theaterverein-trauterfing.de

 

 

 

 

 

Termin:  
Kategorie:   Kleinkunst, Theater
Ort:   Kleinhochreit - Neudeckerhof
Kleinhochreit 1
84175 Schalkham



09.07. 2022
Beschreibung:  

Grossansicht in neuem Fenster: Theaterverein Trauterfing

Um Haus und Hof

von Franz Kranewitter in einer Bearbeitung von Heinz Oliver Karbus

 

Lena, ein armes Mädchen und dessen Bruder Lotter wollen sich nicht dem Schicksal der Armut und Unterdrückung fügen. Während Lotter gerne und gar nicht so schlecht, auf Kosten der Anderen lebt, geht Lena ihren eigenen Weg.

Sie macht sich an Hias, den reichen Sohn des Klotzenbauern heran, verliebt sich in ihn und bald wird sie auch schwanger von ihm. Ihr Ziel, Bäuerin zu werden, ist in greifbarer Nähe, es fehlt nur noch die Heirat mit ihrem Verlobten und die Übergabe des Hofes an ihn.

Hias kann aber als Zweitgeborener des Klotzenbauern das Hoferbe damit nicht antreten und zögert, Lena zur Frau zu nehmen. In ihrem Bestreben Haus und Hof zu übernehmen, setzt Lena ihren Geliebten immer mehr unter Druck, den Vater um die Übergabe des Hofes zu bitten.

Der Klotzenbauer indes hofft immer noch auf die Rückkehr seines ersten Sohnes Franz, der vor vielen Jahren das elterliche Anwesen verlassen hat um in der weiten Welt sein Glück zu finden. Er verweigert die Übergabe an Hias, da in seinen Augen Franz der rechtmäßige Erbe ist und ihm Lena obendrein aus zu niedrigen Verhältnissen kommt. Die Lage spitzt sich immer mehr zu, Vater und Sohn geraten im Streit aneinander. Schließlich unterschreibt der Alte unter Zwang den Übergabevertrag und fügt sich widerwillig den Umständen.

Aus Lena wird eine angesehene Bäuerin. Aber ihr Glück ist nicht von langer Dauer. Eines Tages steht Franz, der verlorene Sohn, vor der Tür und bringt das junge Paar mit der Frage nach dem Verbleiben des Vaters in eine ausweglose Situation…

 

Die 1895 entstandene Tragödie ist Kranewitters erstes Stück. Es ist geprägt vom Bewusstsein des Endes lange gültiger Normen und will ein realistisches Bild eines Dorfes mit Mitteln Klischeehafter Situationen und Typen entwerfen.

 

Spieltermine:

Premiere: 24.6., 25.6., 1.7., 2.7., 3.7., 8.7., 9.7., 10.7., 15.7., 16.7.2022

Spielbeginn: jeweils um 20.30 Uhr 

Bei Spielabsage wegen Regens werden Ersatztermine angeboten.

Theaterzelt

Ab 19 Uhr, während der Pause und nach den Aufführungen freut sich die Zeltmannschaft auf Ihre Gäste

 

Mehr Infos auf www.theaterverein-trauterfing.de

 

 

 

 

 

Termin:  
Kategorie:   Kleinkunst, Theater
Ort:   Kleinhochreit - Neudeckerhof
Kleinhochreit 1
84175 Schalkham



10.07. 2022
Beschreibung:  

Grossansicht in neuem Fenster: Theaterverein Trauterfing

Um Haus und Hof

von Franz Kranewitter in einer Bearbeitung von Heinz Oliver Karbus

 

Lena, ein armes Mädchen und dessen Bruder Lotter wollen sich nicht dem Schicksal der Armut und Unterdrückung fügen. Während Lotter gerne und gar nicht so schlecht, auf Kosten der Anderen lebt, geht Lena ihren eigenen Weg.

Sie macht sich an Hias, den reichen Sohn des Klotzenbauern heran, verliebt sich in ihn und bald wird sie auch schwanger von ihm. Ihr Ziel, Bäuerin zu werden, ist in greifbarer Nähe, es fehlt nur noch die Heirat mit ihrem Verlobten und die Übergabe des Hofes an ihn.

Hias kann aber als Zweitgeborener des Klotzenbauern das Hoferbe damit nicht antreten und zögert, Lena zur Frau zu nehmen. In ihrem Bestreben Haus und Hof zu übernehmen, setzt Lena ihren Geliebten immer mehr unter Druck, den Vater um die Übergabe des Hofes zu bitten.

Der Klotzenbauer indes hofft immer noch auf die Rückkehr seines ersten Sohnes Franz, der vor vielen Jahren das elterliche Anwesen verlassen hat um in der weiten Welt sein Glück zu finden. Er verweigert die Übergabe an Hias, da in seinen Augen Franz der rechtmäßige Erbe ist und ihm Lena obendrein aus zu niedrigen Verhältnissen kommt. Die Lage spitzt sich immer mehr zu, Vater und Sohn geraten im Streit aneinander. Schließlich unterschreibt der Alte unter Zwang den Übergabevertrag und fügt sich widerwillig den Umständen.

Aus Lena wird eine angesehene Bäuerin. Aber ihr Glück ist nicht von langer Dauer. Eines Tages steht Franz, der verlorene Sohn, vor der Tür und bringt das junge Paar mit der Frage nach dem Verbleiben des Vaters in eine ausweglose Situation…

 

Die 1895 entstandene Tragödie ist Kranewitters erstes Stück. Es ist geprägt vom Bewusstsein des Endes lange gültiger Normen und will ein realistisches Bild eines Dorfes mit Mitteln Klischeehafter Situationen und Typen entwerfen.

 

Spieltermine:

Premiere: 24.6., 25.6., 1.7., 2.7., 3.7., 8.7., 9.7., 10.7., 15.7., 16.7.2022

Spielbeginn: jeweils um 20.30 Uhr 

Bei Spielabsage wegen Regens werden Ersatztermine angeboten.

Theaterzelt

Ab 19 Uhr, während der Pause und nach den Aufführungen freut sich die Zeltmannschaft auf Ihre Gäste

 

Mehr Infos auf www.theaterverein-trauterfing.de

 

 

 

 

 

Termin:  
Kategorie:   Kleinkunst, Theater
Ort:   Kleinhochreit - Neudeckerhof
Kleinhochreit 1
84175 Schalkham



14.07. 2022
Beschreibung:  

Die Auto-Familie Ostermaier präsentiert am Donnerstag, 14. Juli, ab 19.30 Uhr ein besonderes Open Air-Erlebnis: einen bayerischen Kabarettabend am Haslbeck Parkplatz in Vilsbiburg mit gleich vier Künstlern und musikalischer Umrahmung. Auftreten werden Tom & Basti, Renate Maier und Bäff. Musikalisch begleiten die sieben Musiker von „De kloa Blasmusik“ die Auftritte. Das Publikum erwartet ein kurzweiliger abwechslungsreicher Abend mit viel Musik – Volksmusik, Gstanzl und mehr – sowie Humor und Mundart.

Termin:  
Kategorie:   Kleinkunst, Theater
Ort:   Haslbeckgelände



15.07. 2022
Beschreibung:  

2008 wurde die sechsköpfige Band „Auf A Wort“ gegründet. Ihr Ziel: die einzigartige Musik ihrer Ikonen, der steirischen Kult-Band STS (Steinbäcker, Timischl, Schiffkowitz) möglichst authentisch zu spielen. Viel ist seitdem passiert. Über 300 sehr erfolgreiche, oft ausverkaufte Konzerte in ganz Bayern sowie Österreich hat die Band aus dem Chiemgau mittlerweile absolviert. Inzwischen umfasst das Programm „… die Songs von STS“ über 70 Songs der steirischen Kult-Band. Die Gäste erwartet ein gepflegtes, abwechslungsreiches Konzert auf hohem musikalischem Niveau mit einer Zeitreise durch das vielfältige Repertoire der Austropop-Legende STS. Mit ihrem Programm "Best of Austropop"! stehen sie am Freitag 15. Juli 2022 um 19:30 Uhr beim "AutoFamilie Ostermaier Open Air" am Haslbeck Parkplatz in Vilsbiburg auf der Bühne. Das Beste von STS wird dabei durch ein wahres Hitfeuerwerk von Austropop-Größen wie Reinhard Fendrich, Wolfgang Ambros, Georg Danzer (Austria3), Peter Cornelius, Hubert von Goisern, EAV und Co. komplettiert. Auch Lieder neuer, aktueller Austropop-Bands wie Wanda, Seiler&Speer, Pizzera&Jaus haben ins Programm gefunden – ausgelassene Partystimmung ist garantiert.

Termin:  
Kategorie:   Musikveranstaltungen
Ort:   Haslbeckgelände



15.07. 2022
Beschreibung:  

Grossansicht in neuem Fenster: Theaterverein Trauterfing

Um Haus und Hof

von Franz Kranewitter in einer Bearbeitung von Heinz Oliver Karbus

 

Lena, ein armes Mädchen und dessen Bruder Lotter wollen sich nicht dem Schicksal der Armut und Unterdrückung fügen. Während Lotter gerne und gar nicht so schlecht, auf Kosten der Anderen lebt, geht Lena ihren eigenen Weg.

Sie macht sich an Hias, den reichen Sohn des Klotzenbauern heran, verliebt sich in ihn und bald wird sie auch schwanger von ihm. Ihr Ziel, Bäuerin zu werden, ist in greifbarer Nähe, es fehlt nur noch die Heirat mit ihrem Verlobten und die Übergabe des Hofes an ihn.

Hias kann aber als Zweitgeborener des Klotzenbauern das Hoferbe damit nicht antreten und zögert, Lena zur Frau zu nehmen. In ihrem Bestreben Haus und Hof zu übernehmen, setzt Lena ihren Geliebten immer mehr unter Druck, den Vater um die Übergabe des Hofes zu bitten.

Der Klotzenbauer indes hofft immer noch auf die Rückkehr seines ersten Sohnes Franz, der vor vielen Jahren das elterliche Anwesen verlassen hat um in der weiten Welt sein Glück zu finden. Er verweigert die Übergabe an Hias, da in seinen Augen Franz der rechtmäßige Erbe ist und ihm Lena obendrein aus zu niedrigen Verhältnissen kommt. Die Lage spitzt sich immer mehr zu, Vater und Sohn geraten im Streit aneinander. Schließlich unterschreibt der Alte unter Zwang den Übergabevertrag und fügt sich widerwillig den Umständen.

Aus Lena wird eine angesehene Bäuerin. Aber ihr Glück ist nicht von langer Dauer. Eines Tages steht Franz, der verlorene Sohn, vor der Tür und bringt das junge Paar mit der Frage nach dem Verbleiben des Vaters in eine ausweglose Situation…

 

Die 1895 entstandene Tragödie ist Kranewitters erstes Stück. Es ist geprägt vom Bewusstsein des Endes lange gültiger Normen und will ein realistisches Bild eines Dorfes mit Mitteln Klischeehafter Situationen und Typen entwerfen.

 

Spieltermine:

Premiere: 24.6., 25.6., 1.7., 2.7., 3.7., 8.7., 9.7., 10.7., 15.7., 16.7.2022

Spielbeginn: jeweils um 20.30 Uhr 

Bei Spielabsage wegen Regens werden Ersatztermine angeboten.

Theaterzelt

Ab 19 Uhr, während der Pause und nach den Aufführungen freut sich die Zeltmannschaft auf Ihre Gäste

 

Mehr Infos auf www.theaterverein-trauterfing.de

 

 

 

 

 

Termin:  
Kategorie:   Kleinkunst, Theater
Ort:   Kleinhochreit - Neudeckerhof
Kleinhochreit 1
84175 Schalkham



drucken nach oben